Atlas Copco weitet Kompressor-Innovation aus

Atlas Copco weitet die bahnbrechende Kompressor-Innovation auf 37 Kilowatt aus

Dezember 2013, Wilrijk, Belgien – Die innovative Reihe von GA VSD+ öleingespritzten Schraubenkompressoren von Atlas Copco, die im April 2013 auf dem Markt erschien, wurde jetzt auf 37 Kilowatt erweitert.

Diese bahnbrechende, preisgekrönte Innovation bei öleingespritzten Schraubenkompressoren mit variabler Drehzahlregelung (VSD, Frequenz gesteuert) fand dank ihrer Energieeinsparung von durchschnittlich 50 % und dem Leistungssprung (13 % mehr Volumenstrom) und einer Schallhaube, die weniger als halb so groß ist wie beim alten Modellen mit fester Drehzahl, eine sofortige Akzeptanz am Markt. 

Atlas Copco ist sehr stolz darauf, 1994 Pionier für die variable Drehzahlregelung gewesen zu sein. Kompressoren mit variabler Drehzahlregelung passen die Drehzahl des Verdichterelements exakt dem Bedarf an Druckluft an: für einen Standard-VSD-Kompressor bedeutet das eine Energieeinsparung von durchschnittlich 35 %. Der neue Inhouse entwickelte VSD+ bringt diese Zahl noch weiter nach oben: eine integrierter Permanent-Magnetmotor betreibt die VSD+ - Schraubenelemente und erbringt so Energieeinsparungen im Vergleich zu Modellen mit fester Drehzahl von durchschnittlich 50 %. Mit einer Erhöhung des Volumenstroms von 13 % ist ein VSD+ auch unter Volllast noch effizienter als sein Gegenstück mit fester Drehzahl. 

Um diese Innovation allen Kompressor-Nutzern zugänglich zu machen, wird sie auf dem Preisniveau eines standardmäßigen Modells mit variabler Drehzahlregelung am Markt positioniert. Mit dieser Strategie möchte Atlas Copco zu mehr Nachhaltigkeit in der Industrie beitragen. 
Koen Lauwers, Vizepräsident des Bereichs Marketing der Industrial Air Division kommentiert das wie folgt: “In den vergangenen 8 Monaten ist es uns gelungen, mehr Einheiten mit variabler Drehzahlregelung zu verkaufen. Mit der Einführung der GA VSD+ 18 bis 37 kW erwarten wir eine weitere Steigerung der Verkäufe von VSDs, höhere Energieeinsparungen und allgemeinhin einen positiven Einfluss auf die Umwelt. Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft 100 % der Kompressoren eine variable Drehzahlregelung haben.“ 

Energieeinsparungen für alle Kompressor-Nutzer
Mit der Erweiterung auf den höheren Bereich bis zu 37 kW bietet Atlas Copco die VSD+ Technologie für 75 % der öleingespritzten Schraubenkompressoren, die weltweit verkauft werden, an. Insbesondere ist die 37 kW Variante ein Spitzenreiter auf dem Markt. Die Reihe mit bis zu 15 kW, die im April eingeführt wurde, brachte eine bedeutende Steigerung bei dem, was Atlas Copco die „VSD-Rate“ nennt, der relativen Anzahl von Einheiten mit variabler Drehzahl zur Gesamtzahl der verkauften Kompressoren. Atlas Copco erwartet, diese Rate mit der größeren Reihe - nicht nur zum Vorteil der Kunden, sondern auch zum Nutzen der Umwelt - noch weiter zu steigern. 

“Kondensations-Präventionszyklus” für eine maximale Zuverlässigkeit
Gleichzeitig führt Atlas Copco als erstes Unternehmen seinen “Kondensations-Präventionszyklus” für Kompressoren mit variabler Drehzahl auf dem Markt ein. Dank eines Algorithmus in der Steuerung der GA VSD+ - der Elektronikon® Graphic – wird eine Kondensation von angesaugter Luftfeuchtigkeit im Kompressoröl unter allen Umständen verhindert, selbst wenn der Kompressor für die Anwendung überdimensioniert ist und extrem niedrigen Ladebedingungen begegnen muss (wobei der Kompressor für weniger als eine Minute pro Stunde betrieben wird). Dieser Kondensations-Präventionszyklus ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung einer 100 %-igen VSD-Rate, da er es allen Kompressor-Nutzern ermöglicht, sich für einen variablen Geschwindigkeitsantrieb zu entscheiden und somit 50 % bei ihren jeweiligen Stromrechnungen für den Kompressor einzusparen.

Besuchen Sie die Online-Produktseite für weitere Informationen.

Bilder sind in der Multimedia-Galerie verfügbar


Der Industriekonzern Atlas Copco ist mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Branchen Kompressoren- und Drucklufttechnik, Bau und Bergbau sowie Industriewerkzeuge und Montagesysteme weltweit führend. Die Gruppe bietet nachhaltige Lösungen für höchste industrielle Ansprüche an. Der 1873 gegründete Konzern hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist weltweit in über 180 Ländern vertreten. 2012 hatte Atlas Copco 39800 Mitarbeiter und setzte 10,5 Milliarden Euro um. www.atlascopco.com

Der Geschäftsbereich Kompressortechnik von Atlas Copco steht für die Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und Instandhaltung von ölfreien oder mit Öleinspritzung ausgestatteten stationären Luftkompressoren, mobilen Luftkompressoren, Gas- und Prozesskompressoren, Turbo-Expandern, elektrischen Stromgeneratoren, Luftaufbereitungsanlagen und Luftmanagementsystemen. Besondere Mietdienstleistungen werden ebenfalls angeboten. Innovationen für eine überlegene Produktivität von Anwendungen in der Herstellung, beim Bau und in der Prozessindustrie auf der ganzen Welt werden kontinuierlich eingeführt. Die Produktentwicklung und Hauptbetriebsstätten befinden sich in Antwerpen, Belgien.

Industrie-Druckluft (Industrial Air) ist eine Division des Geschäftsbereichs Kompressortechnik der Atlas-Copco-Gruppe, dessen Produktionszentrum sich in Antwerpen, Belgien, befindet. Die Division entwickelt, produziert und vermarktet weltweit öleingespritzte und ölfreie Kompressoren und Anlagen zur Druckluftaufbereitung, die in allen Industriezweigen Verwendung finden. Zum erweiterten Produktangebot gehören auch professionelle Ersatzteilversorgung und Anlagen zur Luftreinhaltung. Durch ein natürliches und innovatives Design steigert Industrial Air den Wert des Produkts für den Kunden und schont die Umwelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.atlascopco.com.