KfW-Energieeffizienzprogramm "Offensive Abwärmenutzung"

Umweltschutz durch Energiekosteneinsparung - Geht das?

Mit dem Energieeffizienzprogramm Abwärme unterstützt die KfW technologieoffene Investitionen in die Modernisierung, Erweiterung oder den Neubau von Anlagen oder Verbindungsleitungen zur Vermeidung und Nutzung von Abwärme. Ziel des Programmes ist ein deutlicher Beitrag zur Energieeinsparung und Reduzierung von CO2-Emissionen.

Gefördert werden:

  • die innerbetriebliche Vermeidung und Nutzung von Abwärme, wie z.B. Prozessoptimierung, Umstellung von Produktionsverfahren auf effizientere Technologien zur Vermeidung bzw. -nutzung von Abwärme etc.
  • die außerbetriebliche Nutzung von Abwärme, z.B. Maßnahmen zur Auskopplung der Wärme oder Verbindungsleitungen zur Weitergabe von Wärme
  • die Verstromung von Abwärme, z.B. ORC-Technologien
  • die Erstellung eines Abwärmekonzeptes sowie Umsatzbegleitung und Controlling

Innerhalb des Energieeffizienzprogramms Abwärme besteht die Möglichkeit zwischen einer Förderung in Form eines Kredites (KfW 294) oder eines Investitionszuschusses (KfW 494) zu wählen.

Mit dem KfW-Kredit 294 können bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten finanziert werden. Die maximale Förderhöhe beträgt 25 Mio. € pro Vorhaben, eine Aufstockung ist nicht möglich. Nach einer vereinbarten Anlaufzeit muss der Kredit getilgt werden. Anträge können bis zum 31.12.2019 eingereicht werden.

Der KfW-Investitionszuschuss 494 sieht eine Förderung von bis zu 30 % der förderfähigen Investitions(mehr)kosten für die Auskopplung und 40 % für die außerbetriebliche Nutzung von Abwärme vor. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten einen zusätzlichen Bonus von 10 % auf die förderfähigen Investitionskosten bzw. Investitionsmehrkosten. Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses gewährt. Die Beantragung ist bis zum 31.12.2018 möglich.

Fördervoraussetzung ist, bei Antragsstellung ein von einem Sachverständigen erstelltes Abwärmekonzept vorzulegen, aus dem die mit der Maßnahme vorgesehene Energieeinsparung hervorgeht. Hierbei sind Ihnen unsere Energieberater gern behilflich.

Wollen Sie mehr zum Programm erfahren? Wir beraten Sie gern!

Unsere Ansprechpartner:

Michael Portwich
(Energieberater)
03601 834949
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jörg Steinbrücker
(Energieberater)
03601 834934
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Christoph Faupel
(Energieberater)
03601 834956
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!